Beschluss: Mehrheitlich zugestimmt

Abstimmung: Nein: 3, Enthaltungen: 2

Beschlussvorschlag:

Der Kreistag beschließt die Auflösung der Käte-Agerth-Schule mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt „Lernen“ in Beeskow zum 31.07.2013.


Herr Dr. Zeschmann bedankt sich bei der Verwaltung für die geleistete Arbeit bei der Erstellung der Vorlage 012/2013 und wünscht der geplanten inklusiven Beschulung an weiterführenden Schulen viel Erfolg.

Da sich die separate Beschulung und die Inklusion abwechseln sollen, fragt Herr Dr. Schröter

nach dem jeweiligen prozentualen Anteil. Der Landrat erklärt daraufhin, dass sich diese Frage  nicht so einfach beantworten lässt, sondern nur in Zusammenarbeit mit der Schulleitung und dem Staatlichen Schulamt.

Das Lob von Herrn Dr. Zeschmann an die Verwaltung möchte er gern an alle an diesem Prozess beteiligten engagierten Menschen weitergeben, betont der Landrat. Er bedankt sich ausdrücklich bei den Eltern der Schüler/innen und der Schulleitung der Käte-Agerth-Schule, beim Schulleiter der übernehmenden Schule in Beeskow, dem Bürgermeister der Stadt Beeskow  und bei allen Menschen, die sich in diesen Prozess eingebracht haben.

Frau Alter erläutert, dass sich der prozentuale Anteil aus dem Bedarf der jeweiligen Schüler erschließen wird. Sie bedankt sich ausdrücklich auch bei den Eltern der Schüler der

Käte-Agerth-Schule für ihre Unterstützung.

Weitere Wortmeldungen gibt es nicht und Frau Fitzke bittet die Abgeordneten um Abstimmung der Vorlage 012/2013.