TOP Ö 14: Beratung und Beschlussfassung: Dringlichkeitsantrag: Afrikanische Schweinepest

Beschluss: zurückverwiesen

Herr Noppe bezieht sich auf die Darlegungen unter TOP 10 und fasst zusammen, dass die angesprochenen Probleme zur Regionalität einer Lösung zugeführt werden müssten. Daher sei im Antrag ein durch die Verwaltung zu erstellendes Unterstützungsprogramm für  Schweinefleisch und Wildfleisch verarbeitende Betriebe gefordert worden, welches Ende des ersten Quartals des nächsten Jahres dem Kreistag vorgestellt werden sollte.

Er schildert im Weiteren die gravierenden Probleme in der Landschaft und bittet, dem Antrag angemessen die Zustimmung zu erteilen.

 

Herr Dr. Zeschmann bringt zum Ausdruck, dass er hier einen Widerspruch sehe. Ein Konzept zu erarbeiten, wie bereits unter TOP 10 besprochen, sehe er sinnvoll. In diesem Antrag könne er jedoch nicht erkennen, ob es sich um ein Konjunkturprogramm oder ein Vermarktungskonzept handle. Seiner Kenntnis nach sei eine Entschädigung der Betroffenen seitens des Landes geplant, daher sei der Antrag nicht hilfreich.

 

Herr Mangelsdorf bittet um Verweisung in den Fachausschuss, da sich der Inhalt des Antrages geändert habe.

 

Der Vorsitzende bittet um Abstimmung, ob der Antrag in den Fachausschuss verwiesen werden soll.