Grundsatzbeschluss zur Vorbereitung des grundhaften Ausbaus der K 6703 von der B 112 bis Ortseingang Wellmitz einschließlich straßenbegleitenden Radweg

Betreff
Grundsatzbeschluss zur Vorbereitung des grundhaften Ausbaus der K 6703 von der B 112 bis Ortseingang Wellmitz einschließlich straßenbegleitenden Radweg
Vorlage
053/2007
Art
Beschlussvorlage

Beschlussvorschlag:

 

Der Kreistag beauftragt die Verwaltung mit der Planung und Vorbereitung des grundhaften Ausbaues der K 6703  einschließlich straßenbegleitenden Radweg von der B 112 bis Ortseingang Wellmitz auf einer Länge von 1667 m (ausgenommen die OD Landgut Wellmitz).  

 

 

Sachdarstellung:

 

Die Kreisstraße 6703 verbindet die B 112 mit der Landesstraße L 451 in Wellmitz. Sie stellt ein wichtiges Bindeglied für die Ortsteile Wellmitz und Ratzdorf der Gemeinde Neißemünde zum höherrangigen Netz (B112) dar. Auf Grund des sehr schlechten Straßenzustandes soll im Jahr 2007 der grundhafte Ausbau der Kreisstraße K 6703 planerisch vorbereitet werden.

Ausgenommen davon ist die Ortsdurchfahrt Landgut Wellmitz, diese wurde bedingt durch den sehr schlechten Straßenzustand bereits 1994 einschließlich kombinierten Geh- und Radweg auf einer Länge von 364 m ausgebaut.

Der auszubauende Trassenabschnitt wurde auf Grund seines Schadensbildes in der Vergangenheit mehrmals mit einer Schwarzdecke überbaut. Durch den unterschiedlichen Deckenaufbau der Straße gehören Absenkungen in den Randbereichen und Tragfähigkeitsschäden am gesamten Straßenkörper zum Schadensbild.

Eine durchgängige Oberflächenentwässerung (Graben und Mulden) ist nicht vorhanden.

 

 

 

Verkehrsbelegung Stand 2006:           1965 Kfz  davon  1898 PKW

 (Kfz/24h)                                                                                   56 LKW

                                                                                                 11 Wagenläufe ÖPNV

 

Die Entwurfsgeschwindigkeit Ve  wird gemäß RAS- N (Leitfaden für die funktionale Gliederung des Straßennetzes) außerorts mit 70 km/h konzipiert.

Der Straßenausbau erfolgt grundsätzlich auf der vorhandenen Trasse in Bauklasse III mit einer Straßenbreite von 6,00 m ( effektive Fahrbahnbreite zwischen den Randmarkierungen 5,50 m) in bituminöser Bauweise.

 

Straßenquerschnitt:             Dachprofil

                                             Bankett         2 x 0,75 m

                                             Fahrstreifen  2 x 2,75 m  (Bitumenbreite 2 x 3,0 m)

 

Der straßenbegleitende Radweg soll 2,00 m breit mit 2 x 0,50 m breiten Banketten angelegt werden.

Die Oberflächenentwässerung erfolgt über die Bankette in Grabenmulden.

Nicht zu vermeidende Eingriffe werden durch Ersatz- und Ausgleichsmaßnahmen kompensiert.

 

Zur finanziellen Absicherung der zu realisierenden Maßnahme stellte der Landkreis am 30.06.2006 einen Fördermittelantrag gemäß GVFG (75 % ige Förderung) an den Landesbetrieb Straßenwesen, Niederlassung Frankfurt/O., Außenstelle Eberswalde.

 

 

 

 

 

 

 

 

Finanzielle Auswirkungen: ja        

                      

Nach grundhaftem Ausbau der Kreisstraße einschließlich straßenbegleitenden Radweg  stehen für die Unterhaltung des Radweges 0,68 €/m2 (Mäh- und Reinigungsarbeiten, Herstellen von Lichtraumprofil, Schneiden von Strauchwerk) und für die Kreisstraße

1,12 €/ m2  pro Jahr (Mäh- und Reinigungsarbeiten, Herstellen von Lichtraumprofil, Schneiden von Strauchwerk, Erneuerung von Verkehrszeichen und Leitpfosten einschließlich Winterdienst) zur Verfügung.

 

Veranschlagung:

 

entsprechend dem beschlossenen HH-Plan 2008 und Investitionsprogramm 2007 - 2011

Gesamtkosten der Maßnahme entsprechend der Kosten-schätzung des Amtes 61

 

Bau                       590.000,- €   

Planung                  79.000,- € 

 

 

 

Objektbezogene Einnahmen

 

 

 

Zuweisung v. Land       442.500,- €   

 

 

 

im VmH

 

 

2007

 

Planung                   59.000,- €

 

2008

 

Planung                  20.000,- €

Bau                       590.000,- €

 

Haushaltsstelle

 

 

 

 

65000 95103

 

 

65000 36103

65000 95103

65000 95003

 

 

 

 

 

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              

                      

                                                                                                                    

                             442.500,- €

 

 

                         

 

 

Stellungnahme der Kämmerei:

 

Die unter „Finanzielle Auswirkungen“ ausgewiesenen Haushaltsansätze für den grundhaften Ausbau der K 6703 von der B 112 bis Ortseingang Wellmitz einschließlich straßenbeglei-tenden Radweg wurden geprüft. Die Angaben zur Planung und zum Bau der Maßnahme stimmen mit den Ansätzen des Haushaltsplanes 2007 und des Investitionsprogramms 2006 bis 2010 überein. Die Zuweisungen vom Land in Höhe von 75 % der zuwendungsfähigen Ausgaben sind ebenfalls Bestandteil des Investitionsprogramms. Der Bedarf für das Jahr 2008 wird in den Planentwurf 2008 aufgenommen.

 

 

gez. Hariett Wellmer

Amtsleiterin

 

 

 

 

 

Anlagen:

 

Kartenauszug K 6703 von der B 112 bis OE Wellmitz