Baubeschluss zum grundhaften Ausbau der K 6703 von der B 112 bis zum Ortseingang Wellmitz einschließlich straßenbegleitenden Radweg

Betreff
Baubeschluss zum grundhaften Ausbau der K 6703 von der B 112 bis zum Ortseingang Wellmitz einschließlich straßenbegleitenden Radweg
Vorlage
018/2008
Art
Beschlussvorlage

Beschlussvorschlag:

 

Der Kreistag beauftragt die Verwaltung mit dem grundhaften Ausbau der K 6703 von der B 112 bis zum Ortseingang Wellmitz einschließlich eines straßenbegleitenden Radweges

(ausgenommen die Ortsdurchfahrt Landgut Wellmitz)

 

Sachdarstellung:

 

In Umsetzung des Grundsatzbeschlusses Nr. 053/23/07 (Beschlussfassung des Kreistages am 05.12.2007) hat die Verwaltung neben der weiteren planerischen Vorbereitung des grundhaften Ausbaus der K 6703 am 30.06.2006 zur Finanzierung der Maßnahme einen Fördermittelantrag an den Landesbetrieb Straßenwesen, Niederlassung Ost gemäß GVFG (75 %-ige Förderung) gestellt. Die Bereitstellung der beantragten Zuwendungen erwartet das Sachgebiet kreisliche Infrastruktur aus Rücklaufmitteln im dritten Quartal diesen Jahres.

 

Die erarbeiteten Planungsunterlagen weisen die Ausbaulänge o.g. Abschnittes mit 1.670 m aus. Der straßenbegleitende Radweg schließt an den vorhandenen innerörtlichen kombinierten Geh- und Radweg im Landgut Wellmitz an und hat eine Länge von 1.780 m.

Der geplante Aufbau ist ein auf der Grundlage der RStO 01 (Richtlinie für die Standartisierung des Oberbaus für Verkehrsflächen) modifizierter, jedoch bezogen auf den anstehenden Baugrund genau abgestimmter Schichtenaufbau. Der mittlere Streifen der Straße wird durch einen Hocheinbau mit vollgebundener Bauweise überbaut (Dicke 30 cm). Die Seitenbereiche werden ausgekoffert, grundhaft aufgebaut und anschließend ebenfalls mit einem vollgebundenen Oberbau überzogen.

 

Deckenaufbau der Fahrbahn                    4 cm Asphaltdeckschicht

                                                              4 cm Asphaltbinderschicht

                                                            22 cm Asphaltausgleichs- und -tragschicht

 

Diese Bauweise entspricht der Zuordnung in die Bauklasse IV. Die Entwurfsgeschwindigkeit Ve ist mit 80 km/h geplant.

 

Der Straßenausbau erfolgt grundsätzlich auf der vorhandenen Trasse mit einer Straßenbreite von 6,00 m (effektive Fahrbahnbreite zwischen den Randmarkierungen 5,50 m) in bituminöser Bauweise.

 

Die Oberflächenentwässerung der Fahrbahn erfolgt über die Bankette in Grabenmulden.

 

Der straßenbegleitende Radweg wird in Asphaltbauweise 2,00 m breit ausgebaut.

 

Deckenaufbau des Radweges                  4 cm Asphaltdeckschicht

                                                              6 cm Asphalttragschicht

                                                            15 cm Schottertragschicht

                                                            20 cm Frostschutzschicht

 

 

Mit dem Neubau des Radweges ist ein Eingriff in den vorhandenen Naturhaushalt verbunden. Die Neuversiegelung von bislang unversiegelten Flächen wird durch Entsiegelungsmaßnahmen kompensiert.

 

Im Zuge des Straßenausbaus sollen in Verantwortung der Gemeinde Neißemünde gleichzeitig zwei Bushaltestellen am Ortseingang Wellmitz neu angelegt werden. Die Kreisverwaltung beabsichtigt für diese Gemeinschaftsmaßnahme mit dem Amt Neuzelle eine Verwaltungsvereinbarung abzuschließen.

 

 

 

 

 

 

Finanzielle Auswirkungen: ja        

                      

Durch den grundhaften Ausbau der Kreisstraße wird der erforderliche Instandsetzungsaufwand am gesamten Straßenkörper in den folgenden zehn Jahren erheblich minimiert. Die jährlich erforderlichen Unterhaltungsaufwendungen bleiben annähernd unverändert, da durch den Radwegeneubau ein höherer Unterhaltungsaufwand entsteht.

 

 

 

Gesamtkosten der Maßnahme entsprechend der Kosten-schätzung des Amtes 61

 

Bau                        878.600,-€

Planung                  116.000,-€

 

 

Objektbezogene Einnahmen

 

 

Zuweisung v. Land     636.400,-€      

 

 

 Veranschlagung:

 entsprechend dem beschlossenen HH-Plan 2008 und dem mittelfristigen Finanzplan (2009)

 

bisher bereitgestellt im VmH

2007

 

Planung                    24.300,-€

 

im Haushaltsplan

2008

 

Zuweisung v. Land

Bau Straße             636.800,-€

Planung Straße        76.700,-€

 

Zuweisung v. Land

Bau Radweg           241.800,-€

Planung Radweg      15.000,-€

 

HH-Stelle

 

 

   65000 95103

 

 

Investionsnummer

 

 

54210 031013

54210 031011

54210 031012

 

 

54210 031023

54210 030021

54210 030022

 

 

 

 

                                 

 

 

 

 

 

                                    477.600,- €

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                             

                                                                             158.800,- €               

   

                  

        

 

 

 

Stellungnahme der Kämmerei:

 

Die unter „Finanzielle Auswirkungen“ ausgewiesenen Haushaltsansätze für den grundhaften Ausbau der Kreisstraße K 6703 von der B 112 bis zum Ortseingang Wellmitz einschließlich straßenbegleitenden Radweg wurden geprüft. Die Angaben zur Planung und zum Bau der Maßnahme stimmen mit den Ansätzen des beschlossenen Haushaltsplanes 2008 überein. Zuweisungen vom Land wurden in Höhe von 75 % der zuwendungsfähigen Baukosten eingestellt.

 

 

 

gez. Hariett Wellmer

Amtsleiterin

 

 

 

 

 

_________________________

Landrat            / Dezernentin

Anlage:

Kartenauszug